Das Gute passiert manchmal von selbst

, ,
Geflüchtete Verletzte aus der Ukraine

So schnell wurde eine aussichtsreiche Petition noch nie beendet.

Stephanie Roth hat auf unserer Plattform ACT eine Petition gestartet, damit Kriegsverletzte aus der Ukraine in Schweizer Spitälern behandelt werden können. Schon nach den ersten paar hundert Unterschriften wurde die Aktion abgebrochen – zur Zufriedenheit von Allen.

Das EDA von Ignazio Cassis und das BAG von Alain Berset stellten sich gegen die medizinische Behandlung von Kriegsverletzten, weil laut Genfer Konventionen das neutrale Land dafür sorgen müsste, dass Soldaten nach ihrer Genesung nicht mehr an Kriegshandlungen teilnehmen können. So hätten kampffähige Genesene bis Kriegsende in Internierungslagern festgehalten werden müssen.

Diese Ungerechtigkeit hat Alt-Bundesrätin Ruth Dreyfuss dermassen empört, dass sie sich aus der wohlverdienten Pensionierung zurück in den Fokus der nationalen Medien bewegt hat, um Cassis an die humanitäre Tradition der Schweiz zu erinnern. Sekundiert wurde sie von Didier Burkhalter, dem Amtsvorgänger von Cassis. Zusammen mit den erzürnten Kommentaren in der Presse ist die Kritik mit einer so geballten Wucht über den EDA-Chef hereingebrochen, wie es wohl noch nie zuvor einem Bundesrat passiert ist.

Geflüchtete Verletzte aus der Ukraine

Das EDA hat dann sehr schnell und sehr effizient ein Schlupfloch gefunden, um den wachsenden Shitstorm wieder abflauen zu lassen, noch bevor dieser über die Landesgrenzen hinausgeht und die Schweiz einmal mehr in ein schiefes Licht rückt: Die NATO-Organisation Euro-Atlantic Disaster Response Coordination Centre, die zivile Hilfe im Katastrophen- und Kriegsfall plant und koordiniert, stellt sicher, dass keine Kombattanten zur Behandlung in die Schweiz überwiesen werden. Schon einen Tag nach der grossen Entrüstung konnte sich Ruth Dreifuss wieder ruhig ihrem Pensionierten-Dasein widmen und Stephanie Roth ihre Petition zurückziehen.

Hitzeschutz-Kampagne.

Die Hitzewellen dieses Sommers haben klar gemacht; wir brauchen klare...

“Frau, Leben, Freiheit”

Tausende Protestierende auf der Strasse, Frauen die ihre Kopftücher verbrennen...

Hinterlasse einen Kommentar